Nihon oder auch Nippon

nippon-oder-nihon
Datum: Mai 24, 2012
Kommentare: Keine Kommentare
Kategorien: Geschichte, Japan Kultur, Traditionelles Japan

Die Entstehung der heutigen Landesbezeichnung ist nicht eindeutig bekannt. Die wahrscheinlichste Theorie ist aber, daß Shôtoku Taishi den Grundstein für diese Bezeichnung für sein Land gegenüber China der Tang-Zeit in einem Schreiben gelegt hat. Im großen, mächtigen und hochzivilisierten Reich der Mitte nannte man das kleine tributpflichtige Land im Osten „wa“ bzw. „wakoku“ (Land der Wa), weil man die Menschen etwas herablassend „wajin“ (wörtlich: kleine Leute) nannte.

Nachdem die Japaner die chinesische Schrift eingeführt und die Bedeutung der für sie benutzten Zeichen erkannten, wollten sie natürlich einen positiveren Namen für ihr Land haben. Prinz Shôtoku hatte bereits Anfang des 7. Jahrhunderts in einem Schriftstück die Wendung „das Land in dem die Sonne aufgeht“ („hi izuru tokoro“) benutzt. Daraus wurde dann wohl „hi no moto“ („der Ursprung der Sonne“) und somit die gleichen Schriftzeichen verwendet wie für ihre sinojapanische Lesung „nihon“. Die Lesung „nippon“ findet sich parallel zu „nihon“. Man vermutet, daß die Bezeichnung Marco Polos für Japan „Zipangu“ bzw. „Jipangu“ wiederum aus der Lesung „jippon“ entstanden ist.

Tags: | |
Foto: http://www.sxc.hu/photo/733395
Quelle: http://www.de.emb-japan.go.jp/feature/index.html
 

Kommentar schreiben